Der einzig längste Tag

Auf der Elbe Richtung Finkenwerder

Auf der Elbe Richtung Finkenwerder

Zuverlässigen Quellen zufolge erreichte die Sonne heute gegen 17:54 ihren höchsten Stand und die Taglänge seit dem Frühjahr ihre größte Ausdehnung mit in Hamburg (53°32’34.44″) erstaunlichen 17 Stunden, 3 Minuten und 56 Sekunden. Genau 2 Sekunden mehr als gestern und morgen. Mehr ist in diesen Breiten nicht möglich.

Ich würde sagen, dass der Tag heute in etwa dem allgemeinen Sommer entsprach, ein lichtes Auf und Ab von Sonne und Wolken und dabei nicht so kalt und nicht zu warm. Verglichen mit dem letzten Jahr (2018) blieben die Umstände bisher weit mehr im Rahmen des Üblichen, so dass mit einem doch eher durchschnittlichen Sommer gerechnet werden kann. Hoffentlich.

Neumühlen zur Sommersonnenwende

Neumühlen

Mein Tag bestand heute vorwiegend aus einigen Besorgungen in der Stadt, die mir auch weitgehend geglückt sind. Bis auf ein Ersatzteil für mein Stativ, das sich als unpassend herausstellte und mir die erneute Fahrt in die Innenstadt bescherte, um es umtauschen zu lassen. Zum Glück hielt sich meine Erschöpfung darüber in Grenzen, so dass ich zu früherer Abendstunde noch nach Neumühlen fahren und eine kleine Tour auf der Elbe bis Finkenwerder und zurück machen konnte. (Mir ging es nur darum, die letzten Sonnenstrahlen dieses einzig längsten Tags möglichst stimmungsvoll einzufangen.)

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.