Kraftwerk Bullerdeich

Kraftwerk Bullerdeich. Aufnahme direkt belichtet auf 4x5 Fotopapier.

Zentrale Kraftwerk Bullerdeich. Aufnahme direkt belichtet auf 4×5 Fotopapier.

Der Horror Hilla Bechers, ein weißer Lieferwagen vor dem Motiv, kann noch übertroffen werden von einem weißen LKW vor dem Motiv. Dass dieses Gebäude ob seiner Ausmaße und der dabei recht schmalen Straße schwierig werden würde, war von vornherein klar und deshalb hatte ich schon das stärkste Weitwinkel, das Schneider Super Angulon 47 XL, in Anschlag gebracht.

Durch den LKW am Straßenrand in meinem Rücken fehlten mir wenigstens 2 Meter, durch sich die zur Verfügung stehende Aufnahmefläche noch weiter reduzierte. Wie das obige Bild zeigt, es geht gerade so am linken und rechten Rand.

Hier eine frühere Aufnahme aus dem Jahr 2015, ohne jede Belegung des Parkstreifens, die mir dann erlaubte, ein gutes Stück zurück auf den Rasen des gegenüberliegenden Gebäudes zu treten.

Zentrale Kraftwerk Bullerdeich // haus-1210230-co-14-06-15

Zentrale Kraftwerk Bullerdeich

Die Kleinbildkamera mit einer Brennweite von immerhin 24mm erfasste zwar das ganze Gebäude, musste dabei aber den am rechten Straßenrand stehenden Baum berücksichtigen. Dem derzeitigen Eigentümer der Liegenschaft gelang auf seiner Homepage auch kein vollkommen überzeugendes Resultat. Gleich zwei nichtssagende Autos im Bild.

Zuletzt, auch zu diesem Gebäude, immerhin unter Denkmalschutz stehend, sind die Informationen im Netz rar gesät. Man liest einiges über „erstes Elektrizitätswerk Hamburgs“, aber primäre Quellen dazu fehlen. Am nächsten noch eine Wikipedia Eintrag zu den „Hamburgischen Electricitätswerken“.

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.