Sonntagsverlegen

Baum, After Rodney Graham (bei Halstenbek)

After Rodney Graham (bei Halstenbek)

Gestern hatte ich mir mit Absicht fest vorgenommen, am heutigen Tag eine Radtour zu unternehmen. Sonst hätte ich wieder den Tag vertrödelt, wie am letzten Sonntag. Dabei habe ich den andauernden Sonnenschein schon über. Wie soll ich mich noch auf Schweden freuen, dachte ich neulich. Dennoch, mit der S-Bahn nach Halstenbek und von dort in Richtung Sülldorf.

Liess mich so treiben, von Waldenau-Datum aus, neuer Weg entlang des Schnaakenmoors, durchs Ellerholz. Dann zurück auf den gewohnten Weg 65.

Am Schnaakenmoor

Am Schnaakenmoor

Teils heftiger Wind, der jede Menge Staub und Pollen durch die Luft blies. Musste meine Nachlässigkeit zu entsprechender Vorsorge mit heftig triefender Nase und juckenden Augen bezahlen.

In Sülldorf unschlüssig ob eines Besuchs im Schwimmbad Marienhöhe, das ich dann doch gegen ein Eis (Mango, Zitrone) vernachlässigte. Es reizte mich nicht genug und bald in Schweden habe ich hoffentlich meine eigenen Seen satt.

Streunerei durch Blankenese und weiter auf ungeraden Wegen in Richtung Altona, wobei ich bei all den Villen und Landsitzen unterwegs fast staunend bemerkte, dass es noch Menschen gibt, denen es besser geht als mir. Ja, die letzten 10% sind die schwersten, bei jedem Weg. Verlegen begonnen, heiter beendet.

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.