Hafenbecken mit Eis

hafenblick-03-08-03-2018

Blick vom Dockland zu den Bürogebäuden des Altonaer Fischereihafens

Bild 2 meiner kleinen Serie. Belichtung direkt auf 4×5 Fotopapier. Entwickelt in Rodinal 1:100.

Dass das Hafenbecken (und etliche Strecken der Elbe) noch mit Eis angefüllt ist, obwohl die große Kälte mit empfindlichen Minustemperaturen schon beinahe eine Woche vorüber ist, liegt, so ein Hinweis auf Twitter, an der Eigenschaft von Wasser, dass besonders viel Energie nötig ist, um es vom festen in den flüssigen Zustand zu überführen. Auf Wikipedia ist zu lesen:

Für das Auftauen, also die Umwandlung von 0 °C kaltem Eis in 0 °C kaltes Wasser, muss eine Energie von 333,5 kJ/kg aufgebracht werden. Mit der gleichen Energiemenge kann man dieselbe Menge Wasser von 0 °C auf 81 °C erwärmen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Eigenschaften_des_Wassers#Schmelz-_und_Verdampfungsw%C3%A4rme

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.