Downton Abbey und die Singularitäten

-park-04710-co-09-02-18

Singulärer Sonnenschein im Jenischpark

Bei allerschönstem Sonnenschein durch den stillen Jenischpark spaziert und in Gedanken meine Radiosendung vorbereitet, die ich am Nachmittag mit den folgenden Themen gehalten habe:

Kreuz und quer, Erinnernung daran, dass ich vor 4 Jahren die erste Sendung aus Hamburg hatte, dann vor allem zu Andreas Reckwitz neuem Buch über die Singularitäten und dem Zusammenhang mit Downton Abbey, der Sehnsucht nach einer heilen Zeit und den unlustigen Weibern von Weinstein, den mujeres von Gomringer und dem vergeblichen Versuch, auf ein Plakat von 1968 zu sprechen zu kommen, das die damalige Hamburger Kunsthochschule zu ihrem Künstlerfest Li La Le drucken liess. Auch, dass die 1980er nicht in allen Aspekten schlimm waren. Es gab immerhin die B52s.

Mitschnitt der Sendung vom 9.2. 2018

-park-04712-co-09-02-18

Mittäglicher Sonnenschein im Jenischpark

Übrigens, der Engländer, den ich gelegentlich erwähne, ist James Lees-Milne.

Nächste Sendung: 9.3. 2018

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.