Missgeschick am Bubendeyufer

-baeume-03392-co-17-09-17

Gewitterstimmung am Bubendeyufer

Seit Donnerstag bin ich wieder in Hamburg. Notwendig damit, zu meiner Arbeitseinstellung zurückzufinden. Freitag schon Pascal in Wilhelmsburg getroffen. Für den Sonntag war ich eher unentschlossen, welche Tour ich unternehmen sollte. So dachte ich, mit der Fähre zum Bubendeyufer überzusetzen, dort nach einigen Motiven zu suchen und vielleicht den Weg nach Waltershof fortzusetzen.

Dem Regenradar war die Wetterentwicklung nicht abzulesen, – als ich jedoch die Fähre am Bubendeyufer verließ, schlugen mir Regentropfen entgegen. Die verzogen sich kurze Zeit wieder, während in der Ferne, ganz überraschend ein Gewitter grollte. Mehrmals zuckten Blitze auf.

Zollstation (als Motiv)

Zollstation (als Motiv)

Noch trocken erreichte ich die Zollstation am Tankweg, die ich auf großen Film bannen wollte. Doch jedesmal, wenn ich glaubte, die Kamera abschließend aufbauen zu können, kam Regen herunter. Nicht viel, doch genug, um ausführlichere Fotografie zu verhindern. Mehrmals zog ich mich unter das schützende Dach der Station zurück. Und als ich endlich glaubte, eine trockene Spanne erreicht zu haben, konnte ich in meinen Taschen den Belichtungsmesser nicht finden. Partout nicht. Grrrrrrrrr.

Tankweg (als Motiv)

Tankweg (als Motiv)

Ob den dunklen Wolken, die unentwegt über mich zogen, wollte ich einen weiteren Weg nicht in Betracht ziehen und dachte, die nächste Fähre zurück nach Altona zu nehmen. Unterwegs kams dann so richtig runter und nässte mich eklig ein. Das wars dann für den Nachmittag.

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.