Im Taunus bei Merzhausen

-wandergruppe-03350-co-10-09-17

Unterwegs bei Merzhausen

Wenn in Frankfurt, dann sollte ein Ausflug in die umliegenden Berge dazugehören. Erfreulich, daß ich diesen Sonntag mit Rainer, Uli und Ruth bei Merzhausen unterwegs sein durfte. Eine Gegend, in der wir schon einmal vor fast genau 5 Jahren waren.

Nachdem wir das Auto am Dorfrand abgestellt hatten, kamen wir auf weichen Wegen schon nach kurzer Zeit an den Ponyhof, der für Rainer leider keine Eselchen mehr hatte, dafür ein kleines Fest, das uns für eine Viertelstunde auf einen Kaffee einlud.

Weiter gings dann über die Wiesen zum Meerpfuhl-Weiher (damals schon Rast), rund um einen Berg entlang eines Friedwaldes (hier fanden Ruth und Rainer viele Pilze, die sich allerdings später als ungeniessbar heraussstellten). Dann auch der Golfplatz und schließlich über den Berg ins Tal hinab nach Oberlauken, ein winziges Dorf, in dem die Welt zu Ende sein schien. Wir staunten alle über diese Idylle.

-haus-03365-co-10-09-17

Fachwerkhaus in Oberlauken

Von Oberlauken führte der Weg dann durchs Sattelbachtal, das mir noch deutlich in Erinnerung ist. An einem Hochsitz vorbeikommend, den ich sofort wiedererkannte, hatte ich damals von B. und ihrer Tochter erzählt.

Unsere Tour endete wieder nach überschaubaren 4 Stunden in Merzhausen. Zur anschließenden Schnitzelfindung konnten wir weder Ruth noch Uli bewegen, weswegen die zwischen Rainer und mir blieb. Vorzüglich im Lahmen Esel in Niederursel.

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.