Oelsner Trafohaus im Volkspark Altona

oelsner-trafohaus-24-08-17-0001b

Trafohaus von Gustav Oelsner. Jetzt Schankwirtschaft.

Nachdem ich schon neulich einen Wohnblock von Gustav Oelsner in der Helmholtzstraße fotografiert hatte, entdeckte ich beim weiteren Recherchieren über die Bauten Oelsners, dass im Volkspark Altona ein Trafohaus von ihm existieren musste. Also setzte ich mich aufs Rad und fuhr dort hin.

Dem Eintrag auf Wikipedia hatte ich schon entnehmen können, dass die kleine Rotunde als Gastwirtschaft genutzt werden würde. In unmittelbarer Nähe des Volksparkstadions werden wohl vornehmlich Fußballfans zum Publikum gehören. Zum Glück herrschte kein Betrieb, als ich ankam.

Bei Sonne und Wolken mußte ich eine ganze Weile warten, bis endlich durch eine Wolke die der Architektur förderliche Verschattung eintrat. (Währenddessen drehte ein Wagen einer Fahrschule beharrlich seine Runden…)

oelsner-trafohaus-24-08-17-0002b

Trafohaus Rückseite

Wiederum kam hier Fotopapier als Negativ zum Einsatz. Mit einem leichten Gelbfilter sind die Grauwerte durchaus in Ordnung, auch der Bildeindruck, der das Gebäude ein wenig aus seiner tristen Gegenwart in die Vergangenheit zurückversetzt, gefällt mir gut. Sorge bereitet mir hingegen die Bildschärfe, die nach wie vor nicht optimal ist. Dabei hatte ich die Kamera gerade erst in Berlin zur Justierung abgegeben und hoffte auch deutliche Besserung. Muß ich mir jetzt Sorgen machen?

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.