Links der Woche 19 – Netzkultur

spielplatz-00684-co-10-05-16

Pause auf dem Spielplatz

Nicht immer schaffe ich es, über die Woche eigene Inhalte ins Blog zu stellen, deshalb hier einige empfehlenswerte Links, die mir in den vergangenen Tagen aufgefallen sind.

10 Jahre Digitale Bohème

Die Berliner Gazette gedenkt dem Buch ‚Wir nennen es Arbeit‘, das vor 10 Jahren erschien und die Vorstellung von Arbeit in der Digital- und Kreativitätsökonomie verändern wollte. Was ist davon geblieben?

Wir nannten es Arbeit: Vor zehn Jahren ist die digitale Boheme ausgerufen worden – eine Bilanz

Kunststudium – was solls?

http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/campus/kunststudium-lohnt-sich-immer-mehr-14215845.html

Dieser Artikel spricht recht irreführend von ‪Kunst‬ und ‪Kunststudium‬, meint eigentlich die Ausbildung zum Kurator oder Ausstellungsdesigner. Auf Twitter Thingfrankfurt gabs einige Kommentare. Kunstbiss bemerkte ironisch, wenn Künstler kuratierten, könnten Kunsthistoriker auch malen….

Von sanfter und niederer Polizei

Passend zur Vortragsreihe City Data Explosion, die mal erfrischenderweise relevante Themen im Kunst/Kultur Kontext behandelt noch ein Link zur Rolle der Polizei:

http://www.citydataexplosion.de/2010/01/01/im-reich-des-polizeilichen-zartgefuhls/

aufgeklärt, aber ratlos

Die Kunst ist zurück, wenigstens in Hamburg, und niemand hats gemerkt. Einige Gedanken zum Museum der Gegenwart von Walter Grasskamp. Es erstickt an seinem Erfolg.

http://www.zeit.de/2016/18/walter-grasskamp-das-kunstmuseum

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.