Kunst und Instagram

instagram-kunst-06

Ein Kunstwerk auf Instagram

Ich muß ja sagen, dass mir immer noch nicht klar ist, auf was eigentlich die Popularität von Instagram beruht. Wer ernsthaft Fotos ins Netz stellen möchte, ist mit Flickr, Ipernity oder meinetwegen auch 500px besser bedient.

Vielleicht verläuft ja der Unterschied analog zu Bloggen und Twittern. Instagram ist so eine Art Twitter für Fotos. Inklusive der Hashtags. (Aber als Tags gibts die anderswo auch.)

Ein Feldversuch

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt (18:24) wurden 935,768 Fotos auf Instagram mit dem Hashtag #Kunst versehen.

Ich hab mir mal den Spass erlaubt, von einigen dieser „Kunstwerke“ die Hashtags zu isolieren und in ein eigenständiges Bild zu verwandeln. Dieses Hashtag-Werk habe ich dann zusammen mit seinen Hashtags zurück auf Instagram geladen. (Wer mag kann versuchen, aus den Hashtags das Original zu rekonstruieren…)

Das sieht dann so aus:

Nicht ganz überraschend haben dann dieses und andere „Reloads“ mehr Zuspruch erhalten, als andere Fotos von mir. Hypothese: je mehr Hashtags desto mehr Aufmerksamkeit.

Jetzt könnte ich mir gut vorstellen mit der Instagram API ein kleines Programm zu basteln, das dies ganz automatisch vornimmt. Bilder mit dem Hashtag „Kunst“ finden, Hashtags isolieren, neues Bild „malen“ und dann zurück zu Instagram laden.

Damit würde dann der Schlagwortbereich „Kunst“ auf Instagram in einer Feedback-Schleife beständig neu beschrieben. Warum nicht?

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.