Der Kunstpavillon in Pinneberg

pavillon-1210193-co-13-06-15

Die Künstlerin Elisa B. Matern vor „ihrem“ Pavillon

Es ist doch wirklich erfreulich, dass sich die Kunst in Gartenhäusern in Hamburg so reger Beliebtheit erfreut. Neben dem Hühnerhaus in Volksdorf habe ich jetzt ein zweites Objekt in Pinneberg entdecken dürfen.

Dieser entzückende Pavillon aus dem 19. Jahrhundert steht auf dem Anwesen der Künstlerin Mioq und wird seit einiger Zeit für Ausstellungen genutzt. Der quadratische Grundriss mit einer Fläche von 12.5qm, drei Fenstern und einer Tür macht die Präsentation nicht ganz einfach. Manche Künstler haben deswegen wohl Arbeiten im Garten angelegt, Elisa B. Matern fand ihre „Lösung“ in einer Mischung aus kleinformatigen Bildern und einem Bodenobjekt. (Nicht ganz nach meinem Geschmack.)

picknick-1210199-co-13-06-15

Picknick vor dem Pavillon

Das der Eröffnung nachfolgende Picknick litt leider an der kühl-feuchten Witterung, die mit starkem Gewittern den letzten sonnigen Tagen ein Ende bereitet hatte. Hier hätte ein Sommerabend gut getan.

Zwei weitere Ausstellungen in der Themenreihe Lust stehen noch an und sollten – finde ich – an diesem ungewöhnlichen Ort Beachtung finden.

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.