Wo ist die freie Zeit geblieben?

gruen-anlage-1160673b

Grünanlage in Eimsbüttel

(Tag 12) Endlich mal Sonne und warm. Kurz einkaufen, Gespräch mit dem Ateliernachbarn, dann nach Eimsbüttel.

Bei Antje und Kurd in ihrem lauschigen Garten gesessen und furchtbar leckeren Kuchen gegessen.

Diskussion über Kunst ohne Publikum. Welche Formen könnte es da geben? Hausmusik wäre noch eine.

Ohne weiteren Zusammhang auf die Enwicklung eines Zeit Regimes (nach Foucault Überwachen und Strafen) gekommen. Im Altertum, im Mittelalter. Und der Einfluß der Klöster.

Wie ist es dazu gekommen, daß wir nach Erledigung einer Aufgabe nicht einfach machen können was wir wollen, sondern die restliche Zeit sinnvoll füllen müssen?

Als Marx die Fabrikarbeit analysierte, war der Zwang die Zeit komplett ausnutzen zu müssen schon da. Irgendwann im 17./18. Jhd. ist das gekommen, wahrscheinlich im Zuge des Protestanismus. Ungenutzte Zeit ist Frevel am gottgefälligen Arbeits-Auftrag.

Abends noch unterwegs in Ausstellungen. UFO Projektraum und Frappant. Beides komplett deprimierend.

War ich deshalb so müde, daß ich kurzerhand wie ein Stein ins Bett fiel?

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.