Recherchen

Spielplatzhütte in Ottensen

Ein kleines Haus für mich

(Tag 24) Nach dem Frühstück nach Wohnungen zu suchen, das scheint jetzt meine Struktur und Aufgabe zu sein zu sein. Es gibt diverse Seiten mit jeweils anderen Interfaces. Wichtig wäre, uninteressante Angebote wegklicken zu können. Das bietet keine an.

Ich fürchte WG ist schon eine Altersfrage. Mit 48 bin ich nicht so die allgemeine Zielgruppe. Merke das schon an den Formulierungen.

Deine Mitbewohner sind derbe chillig drauf.

Das ist nicht mehr ganz mein Stil.

Einkaufen. Dann Artikel über die Problematik der Kunst im Kleingarten im erweiterten Kontext geschrieben. Das fällt mir leicht. Wenn ich das nur immer machen könnte.

…und Ausstellung

Abends Eröffnung in der Frise. Der japanische Gastkünstler Yukinori Yamamura, sowie zwei seiner Kolleginnen (Bonjin Unit).

Schwimmende Kartoffel auf der Alster

Schwimmende Kartoffel auf der Alster

Nach wie vor bleibt mir unklar, was Yukinori Yamamura so antreibt, aber diese Aktion ist so gaga, daß sie für sich Bestand hat. In einem riesigen Kartoffelobjekt auf der Alster zu paddeln… Schräg! Daß da die Polizei nicht kommt…

Wie immer bei der Frise angenehme Gespräche mit dem KollegInnen. Ich erfahre, daß der Home sapiens den Neandertaler überlebte, weil er Bilder malte. Darf ich jetzt noch über Bilder schimpfen? Denn ohne sie wäre ich gar nicht vorhanden.

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.